Die Geschichte des Landesverband Weser-Ems e.V.

Als nach dem Kriege die größten Sorgen um Wohnung und Ernährung überstanden waren, regte sich bei vielen Naturverbundenen schon bald der Wunsch nach einer möglichen Freizeitgestaltung. Für kostspielige Hotel-Reisen fehlten den meisten Menschen - vor allem den Kinderreichen Familien die finanziellen Mittel. Es drängte aber alle Städter am Wochenende in die Natur, hinaus aus den noch zerstörten Städten und z.T. noch sehr beschränkte Wohnverhältnissen.

Was lag näher, als sich auf die Jugendzeit zu besinnen, und als Wandervogel wieder mit einem Zelt anzufangen, das vielleicht noch im Keller lag.

In dieser Zeit ( 1948 ) wurde der Deutsche-Campingclub e.V. in München gegründet, dem sich spontan auch im norddeutschen Raum zahlreiche Mitglieder anschlossen und am 12.02.1953 in der "Glocke" in Bremen die "Sektion Bremen" im Deutschen Camping Club gründeten. Es zeigte sich jedoch bald, daß über Bremen hinaus sehr viele Campingfreunde ebenfalls Anschluß an den DCC gesucht hatten. Die "Sektion Bremen" wurde daher zum "Landesverband Weser-Ems e.V." und die Bremer Campingfreunde gründeten den ersten Ortsclub der neuen Landesgruppe. Dieser Gründung folgten sehr bald weitere und heute sind 19 Orts-, Kreis- und Rally- Clubs im Landesverband Weser-Ems zusammengeschlossen.

Es ist vordringliches Ziel der Clubarbeit im Landesverband für unsere Mitglieder im Naherholungsbereich Campingmöglichkeiten auf clubeigenen Plätzen zu schaffen. Diese sollen inmitten der Natur liegen, naturverbunden bleiben und entsprechend angelegt werden, Ruhe und Erholung bieten, ohne Anspruch auf besonderen Komfort, der in den Gründerjahren auch gar nicht gefordert wurde. Die bis heute geschaffenen Clubplätze sind jedoch durchweg wasser-,strom-und sanitärversorgt. Alle Clubplätze sind durch Eigenarbeit - ohne jede staatliche Hilfe erstellt und jedes Mitglied hat hierzu mit viel Arbeit und finanziellen Opfern beigetragen. Dadurch ist die Gemeinschaft entstanden, die in Notzeiten und frohen Stunden ihre Bewährung bewiesen hat. Wir sind in der Lage, nicht nur unseren LV-Mitgliedern einen Stellplatz zu bieten; wir können darüber hinaus viele DCC-Kameraden als Gäste aufnehmen. Unsere Rallys und Veranstaltungen erfreuen sich weit über unseren Bereich hinaus großer Beliebtheit, und es gibt dort stets ein fröhliches Wiedersehen. Auch dieses trägt wesentlich zur Festigung der Camper-Gemeinschaft bei.

In unserem Familiensport sind wir sehr bemüht, bei allen Unternehmungen unsere Kinder und die Jugend einzubeziehen und auf unseren Clubplätze für sie eigene Lebensräume anzulegen. Getreu unserer Satzung, zur Völkerverständigung beizutragen, nehmen wir an vielen ausländischen Rallys teil und unternehmen selbst Gemeinschaftsfahrten ins Ausland. Dadurch sind viele freundschaftliche Verbundenheiten entstanden.

Besuchen Sie unsere Plätze oder Veranstaltungen doch einmal, dann lernen Sie uns näher kennen. Kontaktadresse per E-Mail / Tel. / Fax finden Sie auf der ersten Seite. 

Letzte Aktualisierung

Oswald Selke

zurück zur Hauptseite